Andreas Raelert gewinnt den OCHSNER IRONMAN 70.3 New Orleans - Bild (c) WTC

Andreas Raelert gewinnt den OCHSNER IRONMAN 70.3 New Orleans – Bild (c) WTC

Andreas Raelert ist mit einem ersten Erfolg in die Triathlon-Saison 2013 gestartet. Der 36-jährige Rostocker gewann den Ochsner Ironman 70.3 New Orleans in 3:46:54 Stunden. Der Weltrekordhalter auf der Ironman-Distanz setzte sich dabei nach 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Schwimmen vor Titelverteidiger Trevor Wurtele aus Kanada (3:46:59 Stunden) und dem Brasilianer Santiago Ascenco (3:50:38 Stunden) durch. „Ich bin glücklich, mit einem Sieg in die Saison zu starten und dass ich mich nach einem harten Kampf gegen Trevor Wurtele durchsetzen konnte“, sagte Andreas Raelert nach dem Zieleinlauf.

Der amtierende Vizeweltmeister im Ironman war mit einer Portion Ungewissheit an den Start gegangen. „Mein letztes Rennen habe ich im Oktober beim Ironman Hawaii bestritten“, sagte Andreas Raelert, „wenn man mehrere Monate keinen Wettkampf absolviert hat, ist es immer schwierig zu sagen, wo man genau steht.“ Zudem waren die vergangenen Trainingsmonate des Rostockers von durchweg winterlichen Bedingungen geprägt gewesen, selbst im aktuellen Trainingslager im US-Bundesstaat Colorado: Während es in seinem Höhentrainingsdomizil in Boulder zuletzt geschneit hatte, herrschten am Renntag in New Orleans frühsommerliche Bedingungen. „Es war eine Umstellung, aber ich bin mit den Witterungsbedingungen recht gut zurechtgekommen“, erklärte Andreas Raelert nach dem Wettkampf bei gut 20 Grad Celsius. „Es war erfolgreicher Einstieg in die Wettkampfsaison, aber es liegt noch viel Arbeit vor uns.“

Bereits beim Schwimmen konnte sich der deutsche Mitfavorit zusammen mit dem US-Amerikaner Brandon Marsh an der Spitze des Feldes positionieren. Nach 23:34 Minuten kam Andreas Raelert zeitgleich mit Marsh als Zweiter aus dem Wasser. Auf dem Rad übernahm er wenig später die Initiative und absolvierte die 90 Kilometer in 2:06:47 Stunden. Auf dem abschließenden Halbmarathon lief der 36-Jährige von der Spitze zum Sieg – für die 21,1 Kilometer lange Laufstrecke benötigte er 1:13:47 Stunden und setze sich am Ende in einem packenden Duell vor dem Kanadier Trevor Wurtele durch. Wurtele konnte auf  der Laufstrecke sogar zum Rostocker aufschließend, die Entscheidung musste dann in einem packenden Schlussspring fallen, bei dem Raelert das bessere Ende für sich hatte.

Nach seinem Titelgewinn beim Ochsner Ironman 70.3 New Orleans reist Andreas Raelert wieder zurück nach Boulder, um dort weiter mit seinem Bruder Michael zu trainieren. „Boulder bietet sehr gute Trainingsbedingungen“, sagte Andreas Raelert, „ich denke, dass wir hier gezielt an unserem weiteren Formaufbau arbeiten können. In New Orleans konnte ich erkennen, in welchen Bereichen wir gemeinsam mit unserem Trainer Wolfram Bott weiter arbeiten sollten.“ In der Höhe von Colorado möchten die Raelert-Brothers die Grundlage für eine erfolgreiche Saison legen – insbesondere für die Ironman-Wettbewerbe von Andreas Raelert am 30. Juni in Klagenfurt, von Michael Raelert am 8. Juli in Frankfurt und für den gemeinsamen Start beim Ironman Hawaii im Oktober.

Ergebnis IRONMAN 70.3 New Orleans

Raelert, Andreas DEU 00:23:34 02:06:46 01:13:47 03:46:54 1 1
Wurtele, Trevor CAN 00:25:41 02:05:53 01:12:55 03:46:59 2 2
Ascenco, Santiago BRA 00:25:34 02:08:19 01:14:13 03:50:38 3 3
Marsh, Brandon USA 00:23:34 02:10:25 01:15:07 03:51:44 4 4
Robins, Mitchell AUS 00:24:32 02:12:45 01:12:20 03:52:25 5 5
Jeuland, Jose FRA 00:25:30 02:10:05 01:14:47 03:53:15 6 6
Hoffman, Ben USA 00:24:34 02:10:58 01:15:20 03:53:32 7 7
Van Berkel, Tim AUS 00:25:24 02:08:29 01:17:21 03:53:48 8 8
Braulick, Sheena USA 01:32:38 00:00:00 02:15:35 03:54:04 1 9
Wade, Robert USA 00:26:27 02:15:05 01:12:02 03:56:09 9 10

Kommentare