Das Jahr 2017 startet Polar mit einer gleichermaßen lifestyle wie sportlichen Partnerschaft und stellt die GoPro Konnektivität zu einem seiner sportlichsten Modelle her, sowie auch zu dem neuen Polar Herzfrequenz-Sensor. Die Verbindung mit dem V800, der M600 oder dem neuen H10 Sensor lassen die Herzen von Sport- und Adrenalin-Junkies höher schlagen … Und genau das können sie sich in dem Go Pro Video anschließend ansehen. In das Video werden die Herzfrequenz-Daten, die Höhenmeter, die Geschwindigkeit und die Distanz der Einheit eingeblendet. So kann man den Kick jeder Kurve, jeder Steigung und Welle nochmal erleben und gleichzeitig die Herausforderungen der Tour analysieren. Über den Polar V800 oder die M600 lassen sich einige Grundfunktionen wie Ein- und Ausschalten steuern sowie Grundeinstellungen der GoPro überprüfen und besondere Touren-Highlights in Echtzeit markieren. Jetzt ist es leicht, während einer Tour nach dem Batteriestatus zu sehen oder zu überprüfen, ob die Kamera auch wirklich läuft.

Ein echtes Highlight ist die Konnektivität zu dem neuen Polar H10 Herzfrequenz-Sensor. Er bietet fortschrittlichste Herzfrequenz-Messung und bietet in Verbindung mit dem neuen optimierten Polar Brustgurt eine noch bessere und störungsfreie Signalqualität. Die User können ab dem Frühjahr 2017 den Polar H10 Herzfrequenz-Sensor mit den GoPro Kameras HERO4 und HERO5 via Bluetooth verbinden und so die Herzfrequenz-Daten direkt auf ihren GoPro-Videos einblenden lassen.

„Mit GoPro sind wir eine richtig klasse Kooperation eingegangen. Hier haben sich zwei Topplayer der jeweiligen Branchen zusammengetan und eröffnen Möglichkeiten, die dem Spaß der Sportler eine ganz neue Qualität geben,“ sagt Gerald Gröhsenbrunner, Geschäftsführer der Polar Electro Austria GmbH. „Die persönlichen Daten in die Action-Videos einzublenden, steigert den Spass und das sportliche Erlebnis und eignet sich ideal dazu, die sportlichen Leistungen aufzuzeichnen, zu analysieren und hautnah nachzuerleben.“

Die Konnektivität besteht zunächst zwischen der GoPro HERO4 und dem Polar V800. Die Konnektivität von M600 zur GoPro`s HERO5 sowie die Möglichkeit den Polar H10 mit beiden Modellen zu koppeln, folgt im Laufe des ersten Quartals.

Kommentare