illes

Sandrina Illes holt erstmals EM-Bronze – Bildquelle: ÖTRV

Am 12. April  fand in Horst (NED) die ETU Powerman Lang- und Sprintdistanz Europameisterschaft im Duathlon statt. Sandrina Illes konnte mit einer tollen Leistung im Sprintbewerb die Bronzemedaille erreichen und wichtige internationale Erfahrung sammeln. Nur 58 Sekunden hinter dem Sieger überquerte bei den Herren der Steirer Thomas Rossmann bei seinem EM-Debüt im Sprintbewerb der Elite die Ziellinie (15. Platz).

Internationale Erfahrung für Illes

Nach der Teilnahme an der Heim-Europameisterschaft im Duathlon im letzten Jahr in Weyer startete Illes heuer in den Niederlanden über die Sprintdistanz (5 km Laufen, 20 km Radfahren, 2,5 km Laufen). „Gleich nach dem Start wurde, wie immer beim Duathlon, losgelaufen, als wär nach einem Kilometer schon das Ziel. Ich war gleich mal an letzter Stelle, aber an der Gruppe dran“, so die Wienerin. Bis zur Wechselzone konnte sie sich aber noch um einige Plätze nach vorne arbeiten. Durch Probleme mit ihrem Helm (Kinnriemen hatte sich verhakt) ging Illes als Fünfte auf die Radstrecke. Die ersten beiden Kontrahentinnen konnte sie bald einholen, nur für die Führenden arbeitete die Gruppe leider nicht gut zusammen und so nahm sie etwas an Tempo raus. Nach einem Drittel der zweiten Laufstrecke konnte Illes dann bereits die Drittplatzierte überholen und abschütteln.

Die aktuelle österreichische Staatsmeisterin auf der Kurzdistanz benötigte somit gestern 1:00:07 h und holte sich hinter der Titelverteidigerin Franziska Scheffler (GER) und Giorgia Priarone (ITA), Bronze.

„Ich freu mich wahnsinnig, dass gerade nach den nicht so super verlaufenen Vorbereitungswettkämpfen das Timing der Form so perfekt gepasst hat“, so die Wienerin.

Rossmann mit starkem EM-Debut

Einen gelungenen Duathlon EM-Einstand feierte der Steirer Thomas Rossmann, der ebenfalls auf der Sprintdistanz bei den Herren im Einsatz war. Nur 58 Sekunden hinter dem Sieger konnte er die Ziellinie überqueren. „Ich habe mich im Verlauf des Rennens im Mittelfeld behaupten und auf der abshcließenden Laufstrecke noch einige Plätze gutmachen können“, so Rossmann nach dem Rennen.

Weiter geht es für die beiden in zwei Wochen bei der Europameisterschaft in Alcobendas (ESP), wo sie einen Start über die Kurzdistanz im Duathlon planen.

ETU Powerman Sprintdistanz Europameisterschaft Duathlon, Elite Damen
(5 km Laufen, 20 km Radfahren, 2,5 km Laufen)
1. Franziska Scheffler (GER), 58:51 min
2. Giorgia Priarone (ITA), 59:12 min
3. Sandrina Illes (FREE EAGLE Fun Racing Team, W), 1:00:07 h

ETU Powerman Sprintdistanz Europameisterschaft Duathlon, Elite Herren
(5 km Laufen, 20 km Radfahren, 2,5 km Laufen)
1. Alberto Della Pasqua (ITA), 54:07 min
2. Jorik Van Egdom (NED), 54:08 min
3. Sergio Silva (POR), 54:12 min
15. Thomas Rossmann (Kolland Topsport Asics Gaal, STMK), 55:05 min

Österreichische Age Group Beteiligung
Bei den Age Group Bewerben wurde die Europameisterschaft über die Langdistanz (10 km Laufen, 60 km Radfahren, 10 km Laufen) ausgetragen. Folgende Plätze konnten dabei von Österreichischen Athleten erreicht werden:
7. Platz Wolfgang Zauner (AG 45 – 49, Herren), sportteam-st.georgen/OÖ
9. Platz Günter Mader (AG 55 – 59, Herren), SKITRIZIRL/T

Die Gesamtergebnisse gibt es: hier