Der Niederösterreicher Michi Weiss hat seiner ohnehin schon herausragenden Saison mit Siegen beim IRONMAN Austria und einem 10. Platz bei den IRONMAN World Championship in Kona noch einmal seinen Stempel aufgedrückt. Mit seinem insgesamt dritten Mal gewinnt Weiss den IRONMAN Colzumel (Mexiko) und sichert sich damit auch vorzeitig die Hawaii-Qualifikation für das Jahr 2019.

Mit einer Endzeit von 7:58:34 blieb der Gumpoldskirchner als einziger Athlet unter der 8-Stunden-Marke. Beinahe 13 Minuten betrug sein Vorsprung auf den zweitplatzierten Schweizer Samuel Hürzeler, eine weitere Minute später komplettierte der Spanier Ivan Rana das Podium. Mit Markus Liebelt (6.), Philipp Mock (8.) und Matthias Knossalla (9.) landeten drei deutsche Athleten in den Top-10.

Svenja Thoes mit Premierensieg

Bei den Damen ging der Sieg nach Deutschland – hier konnte sich Svenja Thoes ihren bisher größten Erfolg feiern und sich gegen die Kanadierin Angela Neath und die Amerikanerin Lisa Roberts durchsetzen und ihren ersten IRONMAN-Sieg feiern.