Zum Start des Strandräuber IRONMAN 70.3 Rügen kam nach den letzten grauen Tagen auf der Insel Rügen die Sonne raus: Bei perfekten Bedingungen gingen rund 1500 Profis und Altersklassen-Athleten am heutigen Morgen pünktlich um 10 Uhr in der Ostsee vor Binz an den Start. Bereits auf dem Viereck-Schwimmkurs konnte sich Favorit Patrick Lange in der Spitze positionieren. Mit einer konstant starken Leistung gewann der 31-jährige in 3:43:46 mit drei Minuten Vorsprung vor Landsmann Franz Loeschke und dem Polen Lukasz Kalaszczynski. Für Lange war es der letzte Wettkampf und damit Generalprobe vor der IRONMAN Weltmeisterschaft auf Hawaii.

Auch das Frauenfeld bestand aus einer Reihe einem prominenten Profis und beeindruckenden Leistungen auf der Strecke. Anja Beranek und Daniela Sämmler lieferten sich zwar kein Kopf-an-Kopf-Rennen, nichtsdestotrotz zeigten sich beide Damen in hervorragender Form. Anja Beranek gewann schlussendlich den Strandräuber IRONMAN 70.3 Rügen vor Rivalin Sämmler und Schwedin Sara Svensk in einer Zielzeit von 4:16:37.

Die letzten Altersklassen-Athleten werden um 19:15 Uhr an der Finishline vor der Seebrücke von Binz erwartet. 

Der Geschäftsführer der IRONMAN Germany, Björn Steinmetz, war zufrieden mit dem Gesamtverlauf der vierten Ausgabe: „Es lief alles reibungslos. Das ist den Bemühungen der Insel Rügen sowie allen Volunteers zu verdanken – ohne sie geht es nicht. Auch das Wetter hätte heute kaum besser sein können und die Stimmung an den Strecken war super. Wir freuen uns jetzt auf ein tolles 5. Jubiläum im Spätsommer 2018.“ 

Siegerstatement Patrick Lange

Top 5 Women

1.

Beranek, Anja (GER)

00:27:23

02:15:34

01:28:47

04:16:37

2.

Sämmler, Daniela (GER)

00:29:23

02:14:15

01:30:45

04:19:41

3.

Svensk, Sara (SWE)

00:31:25

02:20:28

01:28:45

04:25:59

4.

Jensen, Pernille (DEN)

00:29:27

02:22:41

01:30:57

04:28:41

5.

Baranovska, Lilia (UKR)

00:29:27

02:25:16

01:31:16

04:31:48

 

 

 

 

 

 

Top 5 Men

1.

Lange, Patrick (GER)

00:24:37

02:02:44

01:11:52

03:43:46

2.

Loeschke, Franz (GER)

00:25:13

02:07:03

01:13:07

03:49:48

3.

Kalaszczynski, Lukasz (POL)

00:26:41

02:05:51

01:14:06

03:51:08

4.

Herbst, Markus (GER)

00:26:04

02:02:07

01:18:49

03:51:22

5.

Haller, Adrian (SUI)

00:26:01

02:04:13

01:16:53

03:52:07

Kommentare