In seiner siebten Saison setzt das österreichische Triathlon Profi-Team in der Laufradwahl wieder auf österreichische Qualität. Das in Klagenfurt beheimatete pewag racing team hat mit dem österreichischen Laufradspezialisten XeNtiS einen starken Partner aus der Heimat gefunden. Bereits in den Anfangsjahren des Teams arbeitete man intensiv mit XeNtiS zusammen. Nun kreuzen sich die Wege erneut und man will die Synergien bestmöglich nützen.

Die in der Steiermark handgefertigten Aero-Laufräder aus dem Hause Xentis gehören seit mehr als 15 Jahren zu den besten und innovativsten Herstellern von Carbonlaufrädern. Gerade durch die örtliche Nähe möchte man als Profiteam stärker an der Weiterentwicklung der Laufräder teilhaben und sich dadurch auch als Team auf dem Materialsektor weiterentwickeln.

„Wir freuen uns, XeNtiS als neuen Partner für Laufräder in der kommenden Saison begrüßen zu können.
Der österreichische High-End-Hersteller XeNTiS verwendet Faserverbundwerkstoffe zur Herstellung von Rädern, Felgen und Komponenten XeNTis setzt dabei neue Maßstäbe in allen Bereichen der Radentwicklung und -fertigung. Wir freuen uns riesig, die neue Saison mit einem weiteren hochklassigen und starken österreichischen Partner zu beginnen! Die Triathlon-Saison 2019 wird sicher schnell sein!