„Wir wollen Triathlon ermöglichen!“ Unter diesem Motto arbeitet derzeit eine Expertengruppe unter Federführung des Österreichischen Triathlonverbandes an möglichen Szenarien für die Bewilligung von Triathlon Veranstaltungen im Jahr 2020 in Österreich.

Nach der Veröffentlichung der Richtlinien für das Triathlon-Training ist dies ein nächster Schritt, die Grundlagen für mögliche Austragungen von Triathlon-Veranstaltungen in Österreich zu legen. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, im heurigen Jahr noch Triathlon-Veranstaltungen in Österreich zu ermöglichen. Das von der Expertengruppe ausgearbeitete und von der Technischen Kommission überarbeitete Konzept ist derzeit beim Verbandsvorstand zur Begutachtung und wird folglich in den nächsten Tagen den zuständigen Bundesministerien vorgelegt. Wir hoffen, wenn möglich ab Juli wieder Bewerbe unter Einhaltung der Bundesverordnungen austragen zu dürfen, können im Moment aber noch keine detailliertere Prognose dazu abgeben,“ so Herwig Grabner, Generalsekretär des Österreichischen Triathlonverbandes.

Klar ist aber das Triathlonevents im Jahr 2020 vorwiegend eine Sportveranstaltung sein werden. Es geht, wenn überhaupt, aktuell darum Genehmigungen für Multisportevents mit mehreren Teilnehmern unter Einhaltung der verordneten Abstandsregelungen zu erhalten. Der soziale Aspekt, den Lifestyle, den der Triathlonsport mit sich bringt, können wir in Österreich hoffentlich im kommenden Jahr wieder erleben.