Italiens Hauptstadt Rom und die Küstenstadt Civitavecchia sind die jüngsten Neuzugänge auf der wachsenden Liste von Gastgeber-Städten der IRONMAN European Tour 2016.

Civitavecchia wird mit dem IRONMAN® Civitavecchia am 16. Oktober 2016 die erste IRONMAN®-Langdistanz Italiens ausrichten. In Rom findet am 20. August 2016 der IRONMAN® 70.3® Rom statt. Der IRONMAN 70.3 Rom wird im Herzen der Stadt ausgetragen, mit einem einmaligen Schwimmerlebnis im See des EUR-Viertels, wo 2024 möglicherweise die Olympischen Spiele stattfinden. Rom ist eine von fünf Bewerbungen, die das Internationale Olympische Komitee am 16. September verkündet hat.

Die beiden neuen Rennen in Italien werden den IRONMAN® 70.3® Pescara ergänzen, der am 12. Juni 2016 stattfindet. Mehr Details zu diesen beiden Veranstaltungen sowie zur Anmeldung wird es demnächst geben.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit IRONMAN. Der EUR-See wird eine großartige Bühne sein für die IRONMAN-Schwimmstrecke und ein großer Schritt nach vorn für die italienische Gemeinschaft”, sagte Luigi Bianchi, Vorsitzender des italienischen Triathlonverbands „FiTri“.

Italien ist ein wachsender Triathlonmarkt, die Teilnehmerzahlen der IRONMAN-Veranstaltungen stiegen in nur fünf Jahren von 500 auf fast 4.000. Mehr als 1.500 Athleten (80 Prozent des gesamten Feldes) nahmen am ausverkauften IRONMAN 70.3 Pescara 2015 teil. Außerdem waren 550 Athleten aus Italien (30 Prozent des gesamten Feldes) im September diesen Jahres beim ersten IRONMAN® 70.3® Pula in Kroatien am Start.

„Es ist großartig, dass wir zwei neue Rennen in die „ewige Stadt” Rom und die Nachbargemeinde Civitavecchia bringen dürfen. Beide Veranstaltungsorte bestechen durch unvergesslich schöne Landschaften. Was könnte aufregender sein, als durch die herrliche Landschaft von Lazio zu radeln oder an einigen der historischsten Gebäude der Welt vorbei zu laufen”, ergänzte Thomas Dieckhoff, CEO für IRONMAN Europa, den Nahen Osten und Afrika.

Kommentare