Zumindest im Vorfeld scheinen die IRONMAN-World Championship 2018 nicht die glücklichsten für Deutschland zu sein. Nach der Absage des Top-Favoriten Jan Frodeno und der diesjährigen Nicht-Qualifikation von Andi Böcherer musste nun ein weiterer Top-5-Kandidat vorzeitig absagen. Boris Stein wird die Reise zur Pazifikinsel nicht antreten können. Die Folgen eines Radsturzes beim IRONMAN 70.3 seien zu stark, um in Kona in angemessener Form am Start stehen zu können, so Stein auf seiner Facebook-Seite. „Dieses Jahr findet der IRONMAN Hawaii ohne mich statt. Die kurze Zeit zwischen meinem Radsturz in Nizza und meinem Lieblingsrennen, dem wichtigsten Rennen des Jahres hat nicht ausgereicht, um schmerzfrei und in guter Form an den Start gehen zu können.“

Die Meldung von Boris Stein im Original

IRONMAN Hawaii-Special powered by