Der IRONMAN Austria steht davor, seiner über 20-jährigen Erfolgsgeschichte ein weiteres spektakuläres Kapitel hinzuzufügen: Statt auf zwei Runden über 90 Kilometer werden die Athleten zukünftig auf einer Runde über 180 Kilometer durch Kärnten radeln.

Die neue Strecke führt entlang des Wörthersees und durch den Kärntner Zentralraum. Diese Änderung bedeutet auch, dass der IRONMAN mit seiner neuen Strecke den Sprung zum größten Bewerb der weltweiten Triathlon-Serie wagen will.

Mit dem neuen Vorhaben möchte man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Einerseits möchte man mit der Ausweitung der Radstrecke auf 180 Kilometer das Rennen fairer machen. Auf der anderen Seite kann man nun den Bewerb, der aufgrund der bisherigen Streckenführung bereits über seiner Kapazitätsgrenze schien, noch einmal größer machen. Als Ziel gibt man ganz unbescheiden an, den größten IRONMAN-Bewerb der Welt nach Kärnten zu bringen.

Weitere Details dazu werden bei einer Pressekonferenz am 14. November präsentiert, von der wir selbstverständlich live berichten werden.

Kommentare