Viel Unruhe herrscht im Moment in der Szene wegen des gestern präsentierten IRONMAN 70.3 Graz. Das Wochenende Ende Mai ist traditionell stark umkämpft in der Triathlonszene. 2020 spitzt sich die Situation noch zusätzlich zu. Neben dem CHALLENGE ST. PÖLTEN, dem IRONMAN 70.3 Graz und dem in der Steiermark beheimateten Apfelland-Triathlon geht am 23. Mai auch der traditionelle LINZTRIATHLON über die Bühne. Somit gäbe es vier Mitteldistanz-Bewerbe am selben Wochenende.

Noch Hoffnung für den Apfelland-Triathlon

Der Apfelland-Triathlon am Stubenbergsee wäre eigentlich für dieses Wochenende terminiert gewesen. Vor einigen Tagen war die Veranstaltung für den 21. Mai, dem Donnerstag (Feiertag) vor dem Wochenende angekündigt worden. Gestern wandte sich der Veranstalter Johann Lindner mit einem emotionalen Beitrag an die Sportler, wo er den Bewerb absagte. Mittlerweile scheint eine Rückkehr des Bewerbs zu einem anderen Termin nicht mehr gänzlich ausgeschlossen, wie der Blick auf die Homepage www.b-active.at zeigt.

LINZTRIATHLON sieht es „sportlich“

Auch beim LINZTRIATHLON war der kurzfristig einberufene Termin natürlich ein Thema. Wir haben dazu den OK-Chef Peter Weinzierl vom TriRun Linz nach einem Statement gefragt.

„Wir in Linz sehen das sportlich und entspannt. Dass sich Ironman 70.3 Graz auf das Rennwochenende mit Challenge St. Pölten und Linz setzt hat uns, wie auch viele Athleten dann doch überrascht. Das zeigt aber auch wie stark der Wunsch nach großen Rennen zu Saisonbeginn ist. Unser Triathlon ist schon seit 16 Jahren in diesem Zeitraum und wir werden daran auch nichts ändern. Die Zielgruppe des LINZTRIATHLON ist doch eine etwas andere als die der großen Lizenzrennen. Unser Fokus liegt mit den drei Bewerben Sprint, Olympisch, Mitteldistanz auf dem Breitensport und Neueinsteiger bei moderatem Startgeld. Seit längerem steigen auch die Teilnehmerzahlen von Athleten aus Tschechien und Deutschland, was auch geografisch ein Vorteil von Linz ist. Unser Ziel ist es den Athleten einen Triathlon zum Wohlfühlen zu bieten, Familien einzubinden mit dem Kids-Triathlon und durch Kooperationen wie bspw. den Fachhochschulen OÖ auch Schule mit Sport zusammenzubringen. An dem Wettkampf zwischen den beiden Firmen Challenge und Ironman sind wir gerne Zuseher und freuen uns gerade deswegen schon auf den bewährten LINZTRIATHLON am 23. Mai mit sicher wieder über 1000 Teilnehmern“