Der traditionelle Krems-Triathlon wird heuer erstmalig von den Organisatoren des IRONMAN 70.3 St. Pölten veranstaltet. „Die bisherigen Veranstalter sind an uns mit der Bitte heran getreten den Krems-Triathlon am Leben zu erhalten. Eine 20jährige Geschichte kann man nicht einfach auslaufen lassen, und so haben wir die Organisation übernommen,“ erzählt Christoph Schwarz von der Firma Bestzeit, wie es dazu kam. Die Streckenführung der vergangenen Jahre wird auch heuer beibehalten. Nach zwei Runden Schwimmen im Hafenbecken zu je 750 Metern, führt die Radstrecke ins Kremstal – über Krems, Rehberg, Imbach, Senftenberg, Untermeisling bis zum Wendepunkt bei Abzweigung Richtung Gföhl und wieder zurück. Die abschließenden zehn Kilometer werden im Mierka Industriehafengelände und entlang der Donau auf dem Treppelweg absolviert.

Gleich im ersten Jahr wird es für die Athleten zusätzliche Gewinnchancen geben. „Unter allen Athleten, welche sich bis 20. Juli zum Krems-Triathlon anmelden, verlosen wir ein Wochenende im Sport- und Triathlon Hotel Mohrenwirt sowie ein Wochenende mit einer Mercedes V-Klasse,“ so Schwarz.

Mit Michael Weiss hat bereits der erste prominente Starter seinen Start angekündigt. Nach dem Double mit den Siegen beim IRONMAN 70.3 St. Pölten und beim IRONMAN Austria-Kärnten bereitet sich der Niederösterreicher auf die IRONMAN 70.3 und IRONMAN World Championship vor und bestreitet im Rahmen seiner Vorbereitung den Krems-Triathlon.

Wer seine Spätsommer-Triathlonsaison weiter planen möchte, dem empfehlen die Veranstalter den ALOHA TRI Traun und den Fittest City Sprinttriathlon St. Pölten als Partnerveranstaltungen zum Saisonabschluss.

Aktuelle Informationen zu den Triathlon-Veranstaltungen der Firma Bestzeit gibt es auf der Facebookseite https://www.facebook.com/bestzeitsportevents/

Kommentare