Die vierte Auflage des Austria eXtreme Triathlons am 23. Juni wird wieder Athletinnen und Athleten aus aller Welt auf die selektivste Strecke Österreichs bringen. Neu dabei ist der letzte Abschnitt des Radfahrens.

Im August 2017 wurde der letzte Teil des Radstrecke im Bereich Sölkpass durch ein Unwetter schwer beschädigt. Da die Reparaturarbeiten noch im Gange sind, führt die Radstrecke heuer über eine nicht minder attraktive Route. Über den Bergpass Hohentauern geht es in das Paltental, vorbei an der eindrucksvollen Burg Strechau hinauf nach Oppenberg und schließlich von Norden zur gewohnten Wechselzone bei der Sölksperre.

Natürlich bleibt es bei der gewaltigen Herausforderung an alle Teilnehmer/innen, mit einer Radstrecke über 210 km und 3.500 Höhenmeter wird ihnen nichts geschenkt.

Der Austria eXtreme Triathlon – It will change your life!

Mehr Informationen zum Austrie eXtreme Triathlon gibt es unter www.austria-extreme.at

Kommentare