Der Trumer Triathlon vom 20. – 22. Juli 2018 in Obertrum am See wird heuer bereits zum neunten Mal ausgetragen und wieder stehen sieben Bewerbe unterschiedlichster Distanzen und Anforderungen auf dem Programm – ein Triathlon-Wochenende für die gesamte Familie. Und schon jetzt zeichnet sich mit einem Anmeldeplus von +24 % im Vergleich zum Jahr 2017 ein neuer Teilnehmerstand ab.

Schon am Freitag startet man in das 3-tägige Triathlon-Wochenende. Der Veranstalter freut sich auch wieder ganz besonders, dass die Österreichischen Staatsmeisterschaften über die MItteldistanz als auch die Landesmeisterschaften über die Sprint- und Mitteldistanz im Rahmen des Trumer Triathlon ausgetragen werden – einmal mehr auch eine Wertschätzung gegenüber den Veranstaltern und Organisatoren dieses Triathlon-Events.

7 Bewerbe an 3 Tagen – vielfältige Bewerbe für die gesamte Familie

Los geht es am Freitag mit dem Ladies Run, dem Seecrossing und der Eröffnungsfeier mit Weißwurstparty. Am Samstag folgen Kids Triathlon, Sprintdistanz und Funtriathlon. Am Sonntag werden die längeren Distanzen, nämlich die Kurzdistanz und die Mitteldistanz, ausgetragen. Neben den Bewerben und dem Anfeuern gibt es für die Zuseher einen Gastro-Bereich, in

dem Attraktionen unserer Hauptsponsoren sowie kulinarische Köstlichkeiten angeboten werden.

Hochkarätiges Teilnehmerfeld über die Mitteldistanz am Start

Schon jetzt zeichnet sich bei den Damen als auch bei den Herren ein hochkarätiges Starterfeld ab. Fixstarter auf der Mitteldistanz bei den Damen sind Eva Wutti (Ironman Austria Siegerin), Romana Slavinec (Siegerin beim Trumer Triathlon 2017), Beatrice Weiß, Simone Fürnkranz (2. Platz 2016), Simone Kumhofer, Michaela Herlbauer (Siegerin beim Trumer Triathlon 2013) und Lisa-Maria Dornauer (Zweitplatzierte beim Trumer Triathlon 2016). Bei den Herren fix dabei der zweifache Trumer Triathlon Sieger Massimo Cigana aus Italien, Andreas Fuchs, Paul Reitmayr und die beiden Lokalmatadore Dani Niederreiter und Andreas Giglmayr.

Außerdem werden zahlreiche AthletInnen ihren Start erst nach dem Ironman Austria am 1. Juli bekannt geben!

Weltmeister und mehrfache Österreichische Meister bei den Staffeln am Start

Am Start ist auch wieder die Raiffeisen Tri-Staffel mit Andreas Giglmayr, Andreas Prommegger und Stephi Resch. Für den zweifachen Snowboard-Weltmeister ist der Trumer Triathlon inzwischen nicht mehr aus dem sommerlichen Vorbereitungsprogramm wegzudenken, außerdem kennt der Gesamtweltcupsieger „jede Kurve“ auf der Radstrecke.

Den Sieg in der Staffel über die Mitteldistanz möchte natürlich das äußerst hochkarätige Promiteam von Generali verteidigen. Die Schwimmstrecke übernimmt die Salzburgerin Michelle Pawlik, die 2016 über 1500 Meter Freistil Staatsmeisterin in der Allgemeinen Klasse wurde. Sie übergibt an den vielleicht besten österreichischen Radfahrer, Riccardo Zoidl, der 2013 die Österreich Radrundfahrt für sich entscheiden konnte und sich auch mehrfacher österreichischer Meister nennt als auch international ein Aushängeschild für den österreichischen Radsport darstellt. Als Läufer nimmt den Halbmarathon der Ex-Triathlet und Ex-Mountainbiker Peter Herzog in Angriff. Der Saalfeldener und aktuell schnellste Langstreckenläufer Österreichs kam im März dieses Jahres bei der Halbmarathon- Weltmeisterschaft in Valencia (ESP) in einer Zeit von 1:03:22 als 53. ins Ziel und knackte beim Wien Marathon 2018 als Gesamtzehnter das Limit für die Teilnahme an der Marathon- Europameisterschafts im August dieses Jahres in Berlin.

Tolles Athletenpaket und Rahmenprogramm als Erfolgsgaranten

Auch in diesem Jahr trumpft der Trumer Triathlon wieder mit vielen Neuerungen aber auch Altbewährtem auf: Zieleinlauf mit Cheerleader und Trommler für eine sensationelle Stimmung, Fun-Area der Sponsoren im Zielareal mit Hüpfburg und Kulinarik sowie Gewinnspiele und Autogrammstunden mit allen prominenten Sportlern und Siegern. Das alljährlich sehr begehrte Starterpaket für die TeilnehmerInnen ist erstmals mit einem Mesh-Bag in unverwechselbarem Trumer Triathlon grün!

Das bewährte Erfolgsrezept

Das perfekte Zusammenspiel von entscheidenden Faktoren machen den Trumer Triathlon zum Erfolg: eine Gemeinde, die geschlossen und energisch hinter der Veranstaltung steht, ein Triathlon-Verein mit dem notwendigen Know-How, Sponsoren, die mit allen Kräften das Triathlonwochenende unterstützen und ein Eventkonzept mit dem perfekten Mix aus sportlicher Herausforderung und attraktivem gesellschaftlichem Interesse.

Andreas Promegger – zweifacher Snowboard Weltmeister: „Ich war inzwischen schon 5x am Start und freue mich auch heuer wieder riesig auf die Teilnahme auf der Sprintdistanz, weil ich immer die geniale Stimmung und die tolle Gegend richtig genieße“, so Andreas Promegger, Snowboarder und zweimaliger Weltmeister.

„Auch passt dieses Rennen perfekt in meine Vorbereitung wo ich ohnedies viele Kilometer am Rad abspule. In diesem Rahmen und Ambiente mit dem Raiffeisen-Tri-Staffel macht es aber dann noch einmal mehr Spaß“, so Promegger abschließend!

Michi Herlbauer, Triathletin und Siegerin auf der Mitteldistanz von 2013: „Ich erinnere mich gerne zurück an 2013, war es doch damals der erste Sieg über die Mitteldistanz. Die letzten Jahre habe ich den Fokus mehr auf die Langdistanz gelegt, aber 2018 wird verletzungsbedingt noch einmal verstärkt auf die Mitteldistanz gesetzt. Und demensprechend groß ist bereits die Vorfreude auf dieses Rennen, wo ich sehr viele starke Mitbewerberinnen erwarte und ich bin voll motiviert meinen Beitrag für ein heißes und spannendes Rennen zu leisten“, so Herlbauer.

Stefan Schnöll, Sportlandesrat und selbst aktiver Teilnehmer 2017 auf der Kurzdistanz: „Ich war 2017 selbst am Start beim Trumer Triathlon und ich bin von dieser Sportart und vom Trumer Triathlon im speziellen sehr begeistert. Spürt man hier doch so richtig die Leidenschaft der Veranstalter und Organisatoren, und das macht richtig Spaß“, so Schnöll einleitend. „Neben den Ressorts Verkehr und Infrastruktur habe ich auch das Sportressort zu verantworten und betrachte dieses Ressort nicht als „Beiwagerl“, sondern ganz im Gegenteil als ein sehr besonderes Ressort. Ist es doch mein erklärtes Ziel, dem Sport im Land Salzburg zu einem noch höheren Stellenwert zu verhelfen, Salzburg als Sportland Nr. 1 zu etablieren und grundsätzlich meinem Motto „Salzburg bewegen“ gerecht zu werden“, so Schnöll abschließend.

Leo Bauernberger, Geschäftsführer Salzburger Land Tourismus GmbH: „Ich gratuliere zu Beginn einmal zu neun Jahren Veranstaltung. Es ist mit diesem Event sehr viel bewegt worden, dieser Sport passt perfekt in die Region und vor allem in das Salzburger Seenland. Vor allem unterstützen solche Veranstaltungen auch ganz wesentlich das Land Salzburg auch im Sommertourismus mehr und mehr als Sportland zu positionieren. Ein Ziel, dass wir im Winter schon erreicht haben. Der Hauptgrund um im Sommer nach Salzburg zu kommen ist das sich Bewegen und Wandern, gefolgt von Schwimmen und Radfahren – Triathlon deckt genau diese Disziplinen in einem Event ab. Und der Trumer Triathlon ist ja nicht nur eine Sportveranstaltung, sondern ein großer Event“, so Leo Bauernberger abschließend.

Herwig Grabner, Generalsekretär ÖTRV: „Der Trumer Triathlon ist für den ÖTRV definitiv eine der besten Triathlonveranstaltungen in Österreich und wir freuen uns schon wieder auf eine sehr spannende Österreichische Staatsmeisterschaft über die Mitteldistanz. Vor allem bei den Damen zeichnet sich ein sehr hochkarätiges Starterfeld ab. Das Rennen ist inzwischen fast ausverkauft und damit zu einem Luxusproblem geworden, da es mehr Interessenten gibt als Startplätze. Ich möchte mich auch ganz ausdrücklich bei den Veranstaltern und der Politik bedanken, dass es im Hochsommer, während der Hauptreisezeit, die Möglichkeit gibt eine derartige Veranstaltung durchzuführen, dass wiederum den Athleten zu Gute kommt, da sie sich zu dieser Zeit in Hochform befinden“, so Grabner.

Zeitplan

Freitag, 20. Juli 2018

Trumer Seecrossing powered by Aquasphere

  • –  Start 17:30 Uhr in Seeham (3,0 km Schwimmen)
  • –  Siegerehrung 20:10 Uhr

    Trumer Ladies Run powered by Bezirksblätter

  • –  Start 19:30 Uhr (4,1 km Laufen)
  • –  Siegerehrung 20:05 Uhr

    Eröffnungsfeier

– ab 20:00 Uhr mit Weißwurstparty

Samstag, 21. Juli 2018

Kids Triathlon powered by Generali

  • –  Start 11 Uhr nach Altersklassen
  • –  Schwimmen, Radfahren und Laufen … unterschiedliche Distanzen je nach Altersklasse
  • –  Siegerehrung 13:30 Uhr

    Funtriathlon powered by Raiffeisen

  • –  Start 15:30 Uhr
  • –  250 Meter Schwimmen, 12,5 km Rad fahren, 2,5 km laufen
  • –  nur für Einzelstarter
  • Siegerehrung 19:30 Uhr

 

Sprintdistanz powered by APG – Salzburger Landesmeisterschaft

  • –  Start 16:30 Uhr
  • –  750 Meter Schwimmen, 25,4 Kilometer Rad fahren und 5,2 Kilometer Laufen
  • –  für Einzelstarter und Staffeln
  • –  Siegerehrung 19:30 Uhr

Sonntag, 22. Juli 2018

Mitteldistanz – Österreichische Staatsmeister und Salzburger Landesmeisterschaft

  • –  Start 09:00 Uhr
  • –  1,9 km Schwimmen, 88,5 km Rad fahren und 21,1 km Laufen
  • –  Siegerehrung 15:00 Uhr

Kurzdistanz

  • –  Start 08:30 Uhr
  • –  1,5 km Schwimmen, 41,8 km Rad fahren, 10 km Laufen
  • –  Siegerehrung 15:00 Uhr

Kommentare