Zell am See und Triathlon – das war schon lange vor dem erfolgreichen IRONMAN 70.3-Bewerb eine passende Kombination. Seit den Anfangsstunden des Triathlonsports in Österreich ist der Sommertriathlon in Zell am See fester Bestandteil des heimischen Triathlonkalenders. Erstmals im Jahr 1984 (!) ausgetragen, ist der Trizell die älteste noch bestehende Triathlonveranstaltung Österreichs. Am 28. Juli 2018 geht der Trizell in seine nächste, die insgesamt 31. Runde.

Organisator Werner Dannhauser, der unter anderem auch den IRONMAN nach Zell am See gebracht hat, wartet dabei seit einigen Jahren mit einer voll gesperrten Radstrecke auf. Der Trizell ist somit eine der wenigen Veranstaltungen Österreichs, die ein Windschattenrennen im Sinne der ITU Kurzdistanzen möglich macht.

Beide Bewerbe – sowohl über die Sprint- als auch über die Olympische Distanz werden als so genannte Drafting-Rennen ausgetragen – es gilt kein Windschattenverbot. Gefahren wird mit Rennrädern, genau so wie bei den Olympischen Spielen. Damit erfüllt man als eine der wenigen Veranstalter die Voraussetzungen, um Österreichische Staatsmeisterschaften im Sprint oder über die Olympische Distanz zu bekommen.

Doch bisher wartet man erfolglos auf Staatsmeister-Ehren in Zell am See. Organisator Werner Dannhauser zeigt sich verwundert: „Wir haben uns in den letzten Jahren mehrmals für die Austragung der Staatsmeisterschaften beworben. Leider wurden wir bisher nie berücksichtigt. Ich verstehe die Gründe dafür nicht, weil wir alle Voraussetzungen erfüllen. Wie viele Bewerbe gibt es in Österreich noch, die eine Vollsperre anbieten können? Aber wir geben nicht auf und bewerben uns im nächsten Jahr erneut. Es ist mein großes Ziel, auch einmal Staatsmeisterschaften in Zell am See austragen zu können“.

Im Jahr 2018 geht es dafür erst einmal um die Salzburger Landesmeisterschaften. Die Startplätze sind auf 100 Teilnehmer im Sprint und auf 200 Teilnehmer auf der Olympischen Distanz limitiert. Für den Kinderbewerb stehen insgesamt 120 Startplätze zur Verfügung. Es gibt nur noch wenige Plätze – die Anmeldung ist unter diesem Link möglich.

Kommentare