Am vergangen Freitag fand auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi der Yas Triathlon statt. Diesen Bewerb nützte der Hawaii-Dritte aus dem Vorjahr, Patrick Lange aus Darmstadt, für seinen Saisonauftakt und feierte diesen mit einem souveränen Sieg.

Der Weg dorthin war allerdings alles andere als leicht. Drückend warme 28 Grad und ein starker Wind, der viel Wüstensand in die Luft wirbelte, machten den Wettkampf härter als gedacht. „Vor allem das Atmen durch die Nase fiel mir in der zweiten Rennstunde zunehmend schwer“ berichtete Lange. Zuvor hatte er die 1,5 km lange Schwimmstrecke im Hafenbecken an der Rennstrecke absolviert und war hier von Anfang an vorn mit vertreten. „Nach dem Wechsel aufs Rad habe ich mich sofort nach vorne orientiert und meinen vermeidlich größten Konkurrenten, Ruedi Wild, bereits nach 500m attackiert.“

Der Plan ging auf und so baute Lange auf den 38,5 km, die 7 Runden auf dem F1 Kurs bedeuten, kontinuierlich auf bis zu 50 Sekunden aus. „Ich wusste, dass ich im Laufen wieder eine gute Form habe, aber dass ich auch schon auf dem Rad einen solchen Akzent gegen einen Weltklasseathleten wie Wild setzen konnte, freut mich umso mehr!“ Beim Laufen bewies der Darmstädter einmal mehr seine Klasse und baute seinen Vorsprung bis ins Ziel auf 3:20 min aus. „Ich bin sehr froh mit einem Sieg in die neue Saison gestartet zu sein, unter anderem weil dies meine erste Chance war, meine neuen Sponsoren und Partner in Szene zu setzen.“ Nun stehen für Patrick Lange 3 Wochen „Heimtraining“ in Darmstadt auf dem Programm, bevor es in das nächste Vorbereitungscamp auf die kanarischen Inseln geht.

Ergebnis Top 3:

1. Patrick Lange GER 01:46:11 h

2. Ruedi Wild SUI 01:49:30 h

3. Filipe Azevedo POR 01:52:06 h

Kommentare