Der Vorarlberger Triathlon-Profi Paul Reitmayr hat heute sein Karriereende am Ende der Saison 2019 bekannt gegeben. Reitmayr, der seine Wurzeln in der Kurzdistanz hatte, wechselte vor einigen Jahren erst auf die Mitteldistanz, später bestritt er auch einige IRONMAN-Rennen.

Seinen größten Erfolg feierte Reitmayr mit seinem Sieg beim IRONMAN 70.3 Pescara 2015. Er war somit der erste Österreicher, der bei den Herren einen IRONMAN 70.3-Bewerb gewinnen konnte.

In den letzten Jahren kümmerte sich Reitmayr, der im Brotberuf als Lehrer arbeitet, auch um das Teammanagement beim Skinfit Racing Team. Im letzten Jahr wurde der sympathische Vorarlberger zudem zum ersten Mal Vater. Mit Sicherheit auch ein Grund für ihn, sportlich leiser zu treten!