Beate BaumgartnerGerade in der kalten Winterzeit gibt es nichts schöneres, als sich in die warme Sauna zu legen, um den Körper zu wärmen. In den letzten Jahren hat vor allem eine Form des „saunierens“ immer größere Beliebtheit erlangt, nämlich das „angenehme“ Schwitzen in der Infrarotkabine. Wir haben uns mit Beate Baumgartner von der Firma Phydiotherm unterhalten, was man bei der Auswahl der richtigen Infrarotkabine beachten sollte.

triaguide (t): Hallo Beate, vielen Dank, dass du dir Zeit für das Interview genommen hast und  unsere Leser als Expertin mit Rat und Tat zur Seite stehst. Viele Athleten nutzen bereits die Sauna als Regenerationsquelle. Kann eine Physiothermkabine  ergänzend zu einer Sauna eingesetzt werden und wenn ja, wie könnte dies aussehen?

Beate Baumgartner (BB) Ich verwende selbst beide Arten, gehe also manchmal in die Sauna, doch diese ist mir zu heiß und ich schwitze da über die Haut, bin müde und mein Herz Kreislaufsystem ist belastet, deshalb nutze ich oft  unsere Physiothermkabine, die gesunde, so wohltuende  Tiefendurchwärmung von innen heraus für den ganzen Körper.

Besonders wichtig ist, dass  man über die Vor- und Nachteile einer Sauna Bescheid weiß und diese danach gezielt einsetzt. Die Sauna hat weniger positive Auswirkungen auf das Immunsystem sondern belastet sehr stark unser Herz- Kreislaufsystem. Maximal einmal pro Woche 3x 15min in die Sauna gehen sowie ausreichende Pausen zwischen den Saunagängen sollten eingehalten werden. Auch herkömmliche Wärmekabinen, die über 40°C arbeiten, haben einen ähnlichen Effekt.

t: Welche Effekte gibt es durch die Physiothermkabine  auf den Körper?

BB: Infrarot ist eine so genannte Strahlungswärme. Blut transportiert Wärme . Der Physiothermstrahler mit einzigartiger Lavasand Technologie gibt  3% B und 97% gesunde Infrarot C-Strahlung ab diese wird auf der Haut in Wärme umgewandelt und dann über das Blut ins Körperinnere transportiert

Dabei gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Herstellern, etwa weil die Strahler durch Holzlatten verdeckt werden und so einiges an Strahlung verloren geht. Einige Strahler einzelner Hersteller brauchen auch extrem viel Strom zum Vorheizen oder müssen gar mit Starkstrom betrieben werden.

t: Stimmt es eigentlich, dass auch der verwendete Holztyp entscheidend für die Qualität einer Wärmekabine sein kann?

BB: Ja, das ist richtig. Viele Hersteller verwenden billiges Zedernholz aus Fernost. Dieses löst bei vielen Menschen jedoch Allergien aus und führt zu unbemerkten Entzündungen. In Physiothermkabinen wird ausschließlich heimisches Fichtenholz verwendet.

Die Erhöhung der Durchblutung verbessert zusätzlich die Versorgung der Haut , Muskulatur und Bindegewebe mit Sauerstoff und Nährstoffen. Unser Immunsystem wird gesärkt, Abwehrkräfte werden von der Tiefe her gestärkt , unser Stoffwechsel effizienter.

t: Welche Effekte gibt es durch eine Physiothermkabine speziell für Sportler/Ausdauersportler?

BB: In den Trainingsprogrammen vieler Spitzenathleten sind Wärmeanwendungen festere Bestandteil der Trainingsprogramme. Die positiven Effekte in der Sportphysiologie sind außerdem hinreichend in vielen medizinischen Studien belegt. Neuere Studien zeigen etwa, dass Muskelaufbauprogramme nach vorheriger, dosierter Wärmeanwendung durch die verbesserte Stoffwechselsituation wesentlich effizienter sind. Zudem wird das Verletzungsrisiko durch die gesunde physiothermische Tiefendurchwärmung in Hinblick auf Mikrotraumen enorm reduziert. Man kann also sagen, die Physiothermkabine kann auch zur Verletzungsprophylaxe angewendet werden.

t: Wie oft und wie lange, bei welcher Temperatur sollte man eine Physiothermkabine verwenden?

BB: Man sollte eine Kabine mehrmals in der Woche  verwenden, je öfter und regelmäßiger, umso höher ist der Nutzen. Minimum wäre 2x Pro Woche, ideal 3-4 Anwendungen pro Woche.

 t: Vielen Dank für das Gespräch

Beate Baumgartner betreut als Phydiotherm-Epertin Kunden aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Sollte es noch weitere Fragen zum Thema Infrarotkabinen geben, so erreicht ihr sie unter der Mailadresse b.baumgartner@phyiotherm.at und der Handynummer +43 680/ 33 14 100.

Worauf sollte man beim Kauf einer Infrarotkabine achten?

Diese Fragen solltest du beim Kauf einer Infrarotkabine unbedingt stellen:

  • Was und wie wird in der Kabine geregelt?
    • Die Lufttemperatur der Kabine, über Raumthermostat, oder
    • Der Wärmeeintrag in den Körper mittels Regelung der Intensität der Strahler. (Physiotherm)
    • Der Strahler ist durchgehend in Betrieb (Physiotherm)
    • Der Strahler schaltet nach Erreichen der gewünschten, selbst gewählten Raumtemperatur ab
  • Wie kann der unterschiedliche Wärmebedarf von 2 Anwendern gesteuert werden?
    • Die Anwender erfahren die gleiche Wärme / Hitze.
    • Jeder Anwender hat sein Strahler – Element, das er selbst regeln kann.(Physiotherm)
  • Wie gelangt die Wärme ins Körperinnere?
    • Schlagartig (Temperaturen über 40°C in der Kabine)
    • Sanft und permanent, von innen nach außen im Körper verteilt.(Physiotherm)
  • Welche Sicherheiten bietet das Produkt?
    • Zeitlich beschränkte Garantie oder
    • Lebenslange Garantie! (Physiotherm)
    • Ist ein Unterbankstrahler verbaut  (schädlich für die Venen)
    • Ist kein Unterbankstrahler verbaut (Physiotherm)
    • Sprechen sie mit einem Importeur von Infrarotkabinen;  meist aus Fernost
    • Oder ist die Firma Hersteller, Händler und Marktführer aus Österreich (Physiotherm)
    • Sind die Behauptungen die aufgestellt werden auch abgesichert durch unabhängige Studien
    • Ja (Physiotherm)
    • Nein
  • Wie wird der Begriff „Tiefenwärme“ definiert?
    • Eindringtiefe der Strahlung in die Haut
    • Erwärmung des Blutes unter der Haut und somit Erhöhung der Körperkerntemperatur  (Heilfieber-Physiotherm)

Diese Checkliste soll eine Hilfestellung darstellen, denn ein Preisvergleich unter den einzelnen Anbietern macht nur dann Sinn, wenn du exakt das selbe Produkt bzw. die selben Leistungen vergleichen kannst. Ein seriöser Anbieter gibt dir auch die Möglichkeit, die Wärmeanwendung vorab kostenlos und unverbindlich zu testen. Wer sich von der Wirkung der Physiotherm-Kabinen überzeugen möchte, sollte sich mit Frau Baumgartner in Verbindung setzen.

Physiotherm
Beate Baumgartner
Tel. 0680/3314100
b.baumgartner@physiotherm.com

Kommentare