In unserer Serie „15 Fragen an…“ fühlen wir den Protagonisten unseres Sports kräftig auf den Zahn. Die selben 15 Fragen bedeuten mit Sicherheit nicht immer die 15 selben Antworten. Wenn ihr schon immer mal wissen wollt, welche Trainingseinheiten Sportler lieben und welche sie hassen, welches Material sie benützen und was sie zu Lance Armstrong sagen würden, wenn der plötzlich neben ihnen an der Startlinie stehen würde – all die Antworten bekommt ihr jetzt!

Heute haben wir einen Athleten in unserer Fragestunde, der sich die Olympischen Spiele als großes Ziel gesetzte hat. Jonas Schomburg ist hat in den letzten Jahren eine sportliche Reise hinter sich. Von der DTU als nicht gut genug empfunden, versuchte sich der Schomburg mit einem Nationenwechsel in die Türkei. Ende letzten Jahres gab der 23-jährige bekannt, wieder zurück nach Deutschland zu wechseln und nach einem Übergangsjahr, das er unter ITU-Flagge absolvieren muss, wieder in Schwarz-Rot-Gold anzutreten – das Ziel: Tokio 2020.

Training

1. Was ist deine liebste/stärkste Disziplin und warum?
Am wohlsten fühle ich mich beim Radfahren. Ich bin früher Radrennen gefahren und mag anspruchsvolle Strecken.

2. Trainierst du lieber alleine oder in der Gruppe?
Einzeltraining ist besonders hart und anstrengend, da geht der Spaß schnell verloren. In der Gruppe ist das Quälen einfacher und die Zeit vergeht schneller.

3. Gibt es eine spezielle Einheit, die du besonders gerne machst und welche ist das?Lieblingsschwimmeinheit:
500 Meter einschwimmen
5 mal 100 Meter, alle 5 Minuten (55-56 Sekunden)
500 Meter ausschwimmen

4. Welche Einheit würdest du am liebsten aus deinem Trainingsplan streichen?
Was ich gar nicht mag, sind lange Radausfahrten bei Regen und Kälte. Da ich überwiegend in Südafrika trainiere, kommt das nicht so oft vor.

5. Auf wie viele Trainingsstunden kommst du in einer durchschnittlichen Trainingswoche und im Jahr?

In einer durchschnittlichen Trainingswoche komme ich auf etwa 30 Stunden reine Traininszeit. Hochgerechnet sind das im Jahr 48 mal 30 Stunden.

Material

1. Was ist dir lieber – Rennrad oder TT-Bike?

Das Straßenrad ist mir lieber, mehr Spaß in den Kurven und in der Gruppe, wobei ich das Einzelzeitfahren auch ganz gut finde.

2. Tubular oder Clincher?
Beides ist gut, Hauptsache: keinen Platten

3. Deine Meinung zu Disc Brakes?
Die Bremskraft ist gut, aber der Laufradwechsel bei einem Platten nimmt mehr Zeit in Anspruch. Bei Stürzen ist das Verletzungsrisiko höher.

4. Welches Material benützt du in dieser Saison?

Rad: Stevens Bike Hamburg
Schaltgruppe: Shimano Dura Ace
Laufräder: Hed oder Mavic
Helm: Giro
Pulsuhr: Polar V800
Laufschuhe: Asics
Neoprenanzug: 2xu Propel

5. Was glaubst du, in welchem Bereich des Materials (Disziplin egal) liegt noch am meisten Entwicklungspotential für Triathleten?
Potential sehe ich im Hinblick auf Laufschuhe und Möglichkeiten der Regeneration.

Persönliches

1. Wenn du mal nicht trainierst oder bei Rennen unterwegs bist, was machst du am liebsten?
Segeln, surfen, mich mit Familie und Freunden treffen, mit unserem Hund herumtoben …

2. Wenn du krank bist und 3 Tage nicht trainieren darfst, womit schlägst du die Zeit tot?
Sprachen lernen

3. Gibt es eine Person, die dich besonders inspiriert oder dir ein Vorbild ist?
Richard Murray, Javier Gomez Noya

4. Wenn Lance Armstrong beim nächsten Rennen neben dir an der Startlinie stehen würde, was würdest du zu ihm sagen?
Vor dem Start konzentriere ich mich und gehe die Abläufe noch einmal durch.

5. Wenn du nicht Triathlet geworden wärst, wo würden wir dich jetzt sehen?
Als Lehrer im Klassenraum.


Die größten Erfolgen von Jonas Schomburg


Jahr Rang Bewerb Ort
2017 1 ATU Triathlon African Cup  Troutbeck
2016 1 Red Bull Tri Islands  Sylt
2015 1 Red Bull Tri Islands Sylt
2015 1 ATU Sprint Triathlon African Cup  Buffalo City
2016 2 FISU World University Triathlon Championships  Nyon
2016 6 ETU Triathlon European Championship U23  Burgas
2015 6 Europaspiele 2015  Baku
2016 7 ITU World Championship Series 2016  Stockholm
2017 40 ITU World Championship Series 2017  Gold Coast

Mehr Infos zu Jonas Schomburg findest du auf seiner Website.

Kommentare