Der Countdown läuft: Noch 48 Tage bis zu dem sportlichen Höhepunkt im Veranstaltungskalender Niederösterreichs. Die Veranstalter des IRONMAN 70.3 St. Pölten luden zur Kick-Off Pressekonferenz in die Räumlichkeiten der NV-Versicherung ein.

Der älteste IRONMAN 70.3 auf Europas Festland erfreut sich auch dieses Jahr großer Beliebtheit. Erstmalig in seiner 13-jährigen Geschichte war der IRONMAN 70.3 St. Pölten schon mehrere Monate vor dem Event ausverkauft. Bereits Mitte Februar mussten die Anmeldeportale geschlossen werden und dies, obwohl im November des vergangenen Jahres die Anzahl der Startplätze erhöht wurden. „Wir erwarten heuer 2500 Einzelstarter und 300 Staffelathleten bei unserem Hauptbewerb am Sonntag“, so Renndirektor Jürgen Gleiss. „Übers ganze Wochenende verteilt werden etwa 3500 Athleten an den Start gehen, von den IRONKIDS, über die Firmen- und Funathleten bis hin zu denen des IRONMAN 70.3.“

Dies wiederspiegelt die hervorragenden Ergebnisse bei den IRONMAN Athlete Choice Awards 2018, wo das Rennen mit der Auszeichnung für die beste Radstrecke und das zweitbeste Eventgelände von den Athleten erneut zu einem der beliebtesten IRONMAN 70.3-Events auf der ganzen Welt gewählt wurde. Diesen Umstand erfreut auch Sportlandesrätin Dr. Petra Bohuslav: „Der IRONMAN 70.3 in St. Pölten ist eines unserer absoluten Leitevents in Niederösterreich. Die Auszeichnung zum zweitbesten Eventgelände bestätigt die großartige Entwicklung dieser Veranstaltung und ist ein großer Erfolg für das Organisationteam, das Sportzentrum sowie das gesamte Sportland Niederösterreich.“

Das Rennen wartet auch dieses Jahr wiederum mit einem starken Profifeld auf. Bei den Damen gilt Laura Philipp als klare Favoritin. Die 31-jährige Deutsche und dreifache Siegerin des IRONMAN 70.3 St. Pölten holte sich letztes Jahr in beeindruckender Manier den Streckenrekord. Ebenfalls ein Wörtchen um den Sieg mitreden werden die Schwedin Sara Svensk und die Dänin Helle Frederiksen, welche sich bei den letztjährigen KMD IRONMAN European Championship 70.3 Elsinore bereits gemeinsam auf dem Podium klaßiert haben.

Bei den Herren steht wiederum Lokalmatador und Vorjahressieger Michael Weiss am Start. Mitanwärter auf den Sieg sind auch der 9-fache IRONMAN Switzerland Sieger Ronnie Schildknecht sowie der 29-jährige Schwede Jesper Svensson, welcher mit seinen zwei Siegen beim IRONMAN Barcelona und IRONMAN Brasil letzte Saison grosse Erfolge feiern konnte.

Die Veranstalter erwarten rund 20’000 Zuseher am Renntag entlang der Strecke sowie auf dem Eventgelände. Über 3’000 Helfer unterstützen den IRONMAN 70.3 St. Pölten wieder.

Weitere Informationen zum IRONMAN 70.3 St. Pölten können unter www.ironman.com/stpoelten70.3 oder direkt in der Pressemappe gefunden werden.