Lionel Sanders hat einen neuen Radsponsor. Der kanadische Hawaii-Zweite 2017, der in diesem Jahr auf Big Island eine der schwärzesten Stunden seiner Karriere erleben musste, lässt nun keinen Stein mehr auf dem anderen. Neben einigen Änderungen, die Sanders im Training vornehmen dürfte, wird es auch auf dem Materialsektor neue Impulse geben.

Heute wurde bekannt gegeben, dass Sanders, umbestritten einer der stärksten Radfahrer im Feld, einen Vertrag mit dem deutschen Branchenprimus Canyon abgeschlossen hat. Vier Hawaii-Titel in den letzten 4 Jahren gingen an die innovative Marke aus Koblenz.

Gerade in den Bereichen Innovation, Aerodynamik und individuellen Lösungen für ihre Top-Profis hat sich Canyon in den letzten Jahren einen großen Namen gemacht. Sanders, bisher auf Rädern der kanadischen Marke Garneau unterwegs, gewinnt seine Rennen stets durch schier brachiale Gewalt am Rad. Im Bereich Ökonomie und Aerodynamik sieht man bei ihm bereits beim ersten Anblick noch großes Potential schlummern. Die Szene darf gespannt auf die Auswirkungen dieser Zusammenarbeit blicken.