3 Portraits im Fokus by On

In weiten Teilen Europas ist der Laufsport vor allem bei Frauen sehr beliebt – Tendenz steigend. Die Physis einer Frau hebt sich stark von ihren männlichen Laufkollegen ab. Schmalere Füße, geringeres Gewicht erfordern mehr Dämpfungs- und Stabilitätselemente in den Laufschuhen. Andere Körperproportionen und ein tieferer Schwerpunkt beim Laufen verlangen auch geeignete Schnitte bei Laufbekleidung. 

Die Marke On bietet dabei die richtige Performance bei Bekleidung wie auch bei Laufschuhen für jedes Terrain. Ihr Credo für die richtige Kleidung lautet maximale Funktionalität, bequeme Schnitte und der Verzicht auf alles, was stören könnte. Bei den Schuhen geht es der Schweizer Firma vor allem um Präzision, explosive Abstöße, weiche Landungen, Stabilität und Leichtigkeit – bei jeder Laufbedingung. 

So unterschiedlich die Anforderungen auf den richtigen Schuh sind, so unterschiedlich sind auch die Laufmotivationen einzelner Athletinnen. 

In einer kleinen Blogreihe wollen wir euch 3 unterschiedliche Läuferinnen vorstellen, die uns in einem kurzen Interview ein wenig über ihr Leben und ihre Liebe zum Lauf-Sport erzählen. Darüberhinaus stellt auch jede von ihnen ihr absolutes Lieblingsprodukt von On vor, das es über unseren Facebook und Instagram Account auch zu gewinnen gibt. 

Den Anfang wird die liebe Christina machen: 

1.) Woher kommst du und wie hat dich deine Herkunft sportlich geprägt? 

Ich komme aus dem wunderschönen Tirol und habe dort bereits mit 11 Jahren mit dem Laufsport begonnen. Umringt von hohen Bergen habe ich dann vor drei Jahren meine Leidenschaft fürs Trailrunning entdeckt und laufe seitdem abwechselnd Straße und Trail. 

2.)   Was machst du beruflich?

Ich arbeite bei Swarovski und bin für das strategische Management, die Analyse und Optimierung der globalen Produktionsnetzwerke zuständig. 

3.)   Was sind deine sportlichen Ziele? 

In diesem Jahr möchte ich meinen ersten Straßenmarathon laufen. Zusätzlich habe ich mich für den Trail-Halbmarathon beim Innsbruck Alpine Trailrun Festival im Mai und für den Amsterdam Marathon im Oktober angemeldet. 

4.)   Welche Distanzen läufst du im Training und Wettkampf? 

Im Training laufe ich aktuell zwischen 10-30 Kilometer, im Wettkampf hingegen hoffentlich bald die 42,195 Kilometer auf der Straße und im Trail die 25 Kilometer.   

5.)   Wie oft trainierst du? 

Pro Woche trainiere ich ungefähr 4-5 Mal und laufe insgesamt eine Strecke von 30-50 Kilometern. 

6.)   Wie bringst du Laufen im Alltag unter? 

Ich habe das große Glück neben einer coolen Laufgruppe auch die beste Laufpartnerin als Arbeitskollegin zu haben. Ob in der Mittagspause, nach der Arbeit mit Stirnlampe oder am Freitagmittag einmal 28 Kilometer nach Hause – wir motivieren uns gegenseitig zum Laufen und unseren Trainingsplan für den Marathon einzuhalten (auch bei -10 Grad Außentemperatur). 

Mein Lieblingsprodukt von On: die Weather Jacket in Black | Pebble 

Weather Jacket 

  • Die aus verschiedenen Layern aufgebaute, leichte Laufjacke bietet genau an den richtigen Stellen Schutz vor Wind und Regen beim Laufen und Radfahren 
  • Bestehend aus japanischen Hightech-Stoffen mit spezieller 360°-Ventilation im mittleren Bereich 
  • Pack-in-Pocket: sie kann komplett in der eigenen Brusttasche verstaut werden 
  • Die speziell entwickelte Kapuze kann für den perfekten Sitz und ein gutes Sichtfeld optimal angepasst werden 
  • Farbe: Black | Pebble 
  • Gewicht: 140g 
  • Größen: EU XS – XL 
  • UVP: 239,95€